Aktuelle Arbeiten

Handelsbetrieb im B2B Markt – Ist-Situation, Aufgabenstellung

Das Unternehmen ist seit vielen Jahren ein zuverlässiger und etablierter Betrieb im Handel mit Hygieneprodukten. Der Umsatz stagniert und der Fokus auf die Zielkunden ist über die Jahre verloren gegangen. Digitale Lösungen sollen den Betrieb auf die Überholspur zurückbringen – so die Anforderungen des Eigentümers.

Konzept | Umsetzung

Eine digitale Agenda soll einen klaren Fahrplan zur Modernisierung des Unternehmens bringen. Marketing & Vertrieb sowie die gesamte Supply Chain sind nicht vernetzte Teilbereiche des Unternehmens. Im Fokus stehen ab sofort die Lieblingskunden und ihre wichtigsten Bedürfnisse. Mit der Einführung einer Customer-Outside-In-Wertschöpfungskette gelingt es, neue Servicegedanken und zahlreiche neue Handelsprodukte erfolgreich zu etablieren. Die digitale Agenda umfasst einen fünf Stufen Plan, der mit der Vertriebssteuerung begann und in einer aktionsgesteuerten Supply Chain digital endete. Damit waren ad hoc Bestellungen Vergangenheit und die Wertschöpfung dreht sich zu Gunsten der ertragsstärksten Produktgruppen.

Mittelständisches Unternehmen produzierendes Gewerbe – Ist-Situation, Aufgabenstellung

Das bestehende Geschäftsmodell kommt durch neue, digitale Plattformen immer stärker unter Druck. Viele Longseller werden zu Commodities und der Preisdruck steigt seit Jahren kontinuierlich an. Ein neues, marktreifes Geschäftsmodell soll erarbeitet werden.

Konzept | Umsetzung

Das aktuelle Geschäftsmodell folgt der Logik „kaufen Sie, was wir anbieten“. Die Abhängigkeit von Standardlösungen soll zugunsten neuer Full-Service-Produkte aufgelöst werden. Dazu wurde eine neue Abteilung etabliert, die zukünftig den Schulterschluss zwischen innovativen Produkten und Marketing-Grafik-Design Arbeiten ermöglicht. Damit ist das Unternehmen Branchenpioneer.

Pharmazeutischer Hersteller und medizinisch-technisches Laboratorium- Ist-Situation, Aufgabenstellung

Das sehr innovative Behandlungskonzept endokrinologischer Erkrankungen soll rein digital vermarktet werden. Vor Therapiebeginn steht ein diagnostisches Verfahren, welches ebenfalls digital abgearbeitet werden kann. Eine digitale Agenda soll dem Unternehmen helfen, noch stärker zu wachsen und gleichzeitig das sehr komplexe Qualitätsmanagement inkl. Datensicherheit abzubilden.

Konzept | Umsetzung

In einem 2-tägigen Design Thinking Workshop wurden bei Kunden die Eckpfeiler der neuen Vertriebsstrategie erarbeitet. Im Vordergrund stand die Ausarbeitung einer Online-Kampagne, um mehr Kunden automatisiert zu gewinnen. Zeitgleich wurden alle Abläufe neu aufgesetzt und im ERP System abgebildet. Der Fokus lag im digitalen Ablauf der Therapieempfehlung anhand der Analysenergebnisse. Damit konnte die Antwortzeit zum Patienten um ein Drittel gesenkt werden.